Enduro DM Burg

Team BVZ KTM Racing in drei Klassen auf Meisterschaftskurs!
4. und 5. Lauf zur Deutschen Enduro Meisterschaft 2004.

Am 21. und 22.08.04 fand in Burg bei Magdeburg die traditionelle 2-Tage Fahrt des ADAC Niedersachsen statt. Auf der bekannten Sandstrecke mit 100% Offroad Anteil eine immer wieder zermürbende Aufgabe für die Fahrer. Das Wetter spielte hervorragend mit. Am ersten Tag war es bei Sonnenschein noch sehr staubig. Der Regen am Abend machte nicht nur die Strecke schneller sondern auch staubfrei am zweiten Tag. Lediglich die übergenaue und bürokratische nicht praxisgerechte Abnahme war für alle Beteiligten anstrengend und nicht förderlich für die Teilnehmerzahl. Wir müssen uns Gedanken über unsere Austragungsbedingungen und das Reglement für die Deutsche Meisterschaft machen. Bevor ein Fahrer eine Strafminute für das kurze Anhalten im Halteverbot bekommt, sollte dort lieber ein Helfer stehen, der die Fahrer weiter schickt. Diese Strafe kann die gesamte Meisterschaft entscheiden und ist doch bei genauerer Betrachtung eine Lapalie.

Für unsere drei Meisterschaft Kandidaten lief es wechselhaft aber letztendlich doch für die Meisterschaft sehr positiv.
Mike Hartmann, unser Europameister, wollte zunächst zuviel und stürzte gleich zwei mal. Trotz viel Einsatz war mehr als ein 4. Platz am ersten Tag nicht drin. Am zweiten Tag lief es viel besser. Doch ein Sturz in der dritten Sonderprüfung warf ihn wieder auf den vierten Rang zurück. Im Verlauf der letzten drei Prüfungen konnte ersich jedoch wieder auf Platz 2 vorkämpfen. In der Meisterschaft führt Mike vor dem letzten Lauf mit 8 Punkten Vorsprung. Es sieht also sehr gut aus für seinen ersten DM Titel.
Stefan Hau konnte endlich mal zeigen was in unserer kleinen 250 Racing steckt. Platz zwei am ersten Tag und Platz drei am zweiten tag waren für ihn ein sehr gutes Ergebnis und das im ungeliebten Sand. Trotz eines Ausfalls liegt Stefan auf dem
Guten zweiten Gesamtrang. Dieser ist dann auch am kommenden Wochenende das angestrebte Ziel.
Marco Straubel hat gezeigt das ihm der Sand liegt und konnte Platz eins und Platz zwei für sich verbuchen und damit seine Führung in der DM auf 7 Punkte ausbauen. In Dachsbach kann er seinen ersten DM Titel gewinnen. Da ein dritter Platz ausreicht sollte dem nichts im Wege stehen. Mit dem nötigen Glück machen wir dann den Sekt auf.
Swen Enderlein gewinnt beide Tage und führt mit maximal Punktzahl die Meisterschaft an. Es fehlen ganze drei Punkte und Swen ist zum zweiten mal Deutscher Enduro Meister. Jetzt gilt es endlich auch gegen die starke ausländische Konkurrenz einmal zu gewinnen. Dachsbach ist die nächste Chance.

Viele Grüße
Team BVZ KTM Racing