Die neue BMW F 800 S !

Vorstoß in die Mittelklasse. Die neue BMW F 800 S

Mit einem völlig neu entwickelten Sportler für die Mittelklasse geht BMW Motorrad in die nächste Runde de Modelloffensive. Im ersten Halbjahr 2006 wird unter der Bezeichnung F 800 die nunmehr vierte Modellreihe von den Bändern des Berliner Motorradwerkes rollen und in der Mittelklasse für Furore sorgen: ein charakterstarker Twin mit 800 cm³ Hubraum gepaart mit einem exzellenten Fahrwerk.

Als erstes Modell der neuen Reihe wird der Sportler – die BMW F 800 S – auf der internationalen Motorradmesse EICMA in Mailand am 15. November 2005 als Weltpremiere der internationalen Fachpresse vorgestellt. Anschließend wird sie dem Messepublikum präsentiert.

Der neue Maßstab in der Motorrad – Mittelklasse

Der athletische Sportler einer zukünftigen, komplett eigenständigen Baureihe. Mit einem Trockengewicht von deutlich unter 100 kg (fahrfertig rund 200 kg) ist Fahrspaß pur garantiert. Das präzise Fahrwerk ist konstruktiv auf hohe Spurstabilität bei bestem Handling ausgelegt. Die klassischen BMW Tugenden wie Sicherheit, die Erfüllung höchster Umweltstandards, ergonomisch optimale Sitzposition und Komfort auch für den Sozius definieren der neuen Maßstab und damit die Führungsrolle in der Motorrad – Mittelklasse. Ein geregelter Drei – Wege – Katalysator, modernste digitale Motorelektronik und ein ABS auf Wunsch sind auch bei diesem Motorrad markentypische Selbstverständlichkeiten.

Der erste Zweizylinder – Reihenmotor von BMW Motorrad

Eine völlige Neukonstruktion ist der Motor, der in der Kooperation mit der Bombardier – Rotax GmbH entwickelt wurde. Er wird im österreichischen Rotax – Werk gefertigt und montagefertig ans Berliner Band geliefert. Der erste Zweizylinder – Reihenmotor in der Geschichte von BMW Motorrad ist als Vierventiler konzipiert. Die hohe Verdichtung von 12:1 und eine Brennraumgestaltung in Anlehnung an den neuen K – Motor sorgen für eine effektive und schadstoffarme Verbrennung.
Der Kraftstoffverbrauch wird so deutlich unter den Klassendurchschnitt liegen.
Ein Massenausgleich für den Kurbelbetrieb tilgt unerwünschte Schwingungen, ohne dass die kernige Charakteristik des Zweizylinders verloren geht.

Fahrspaß pur

Die kompakte Antriebseinheit mit integriertem Sechsganggetriebe ist auf eine ausgewogene Leistungsentfaltung ausgelegt und sorgt für unkomplizierten Fahrspaß. Bei de Kraftübertragung setzt BMW Motorrad auf den wartungsfreundlichen und leisen Zahnriemen.
Leichter als ein Kardanantrieb stellt er für diese Leistungsklasse das Optimum aus Gewicht,
Bauraum, Wirkungsgrad und Lebensdauer dar. Mit einer Spitzenleistung oberhalb von 60 KW
(größer 8o PS) und einem bärenstarken Drehmoment ist die neue BMW F 800 S das perfekte Motorrad mit sportlichen Ambitionen.