Enduro WM Schweden 2006

TEAMBVZKTMRACING

Enduro WM Lauf 1 Schweden 18./19.03.2006

Gelungener Auftakt für Marcus Kehr in der Weltmeisterschaft

Mike Hartmann verfehlt Top -10 nur knapp

Zur ersten Runde der Enduro Weltmeisterschaft reisten die Fahrer nach Östersund in Schweden. Bei Minustemperaturen und Streckenverhältnissen mit Eis und Schnee gelang dem amtierenden Deutschen Enduro Champion Marcus Kehr aus Flöha mit Rang acht an beiden Veranstaltungstagen in der Klasse E3 ein toller Einstand. Mit diesem Ergebnis legte der 23jährige den Grundstein für eine erfolgreiche WM-Saison 2006.

Für Mike Hartmann lief es unter den äußerst schwierigen Bedingungen ebenfalls hervorragend und der junge Heidenheimer schrammte mit den Rängen 11 und 12 nur knapp an den Top-10 der Klasse E1 vorbei.

Bei Marco Straubel lief es in Schweden noch nicht wunschgemäß. Straubel blieb mit den Rängen 27 und 25 hinter den eigenen Erwartungen zurück, sollte dies aber schon beim nächsten Lauf zur Enduro Weltmeisterschaft korrigieren können.

Marcus Kehr: „Unter diesen Bedingungen bin ich mit dem Erreichten durchaus zufrieden. Am Sonntag habe ich lange Zeit um Platz fünf gekämpft, ehe ich in der letzten Prüfung zu Boden musste. Das hat mich eine bessere Platzierung gekostet. Allerdings konnte man deutlich erkennen, was in Zukunft möglich ist. Mein Ziel ist ein Top-5 Platz und der ist durchaus zu erreichen. Hier war es für mich und meine Teamkollegen Mike Hartmann und Marco Straubel eine ganz neue Erfahrung. Wir haben vorher noch nie im Wettbewerb mit Spikes gefahren und hatten auch kaum Möglichkeit dies zu trainieren. Der Schnee war nicht das Problem, denn von diesem lag im Wald sehr wenig. Dafür war der Wald komplett vereist, aber wir haben das auch ohne große Erfahrung mit Spikes gut gemeistert.“

Resultate und Ergebnisse:

Klasse E1:

1.Tag

1. Petri Pohjamo (TM)

2. Ivan Cervantes (KTM)

3. Simone Albergoni (Honda)

4. Peter Bergvall (Suzuki)

5. Bartosz Oblucki (Husqvarna)

11. Mike Hartman (KTM)

2.Tag

1. Ivan Cervantes (KTM)

2. Peter Bergvall (Suzuki)

3. Bartosz Oblucki (Husqvarna)

4. Petri Pohjamo (TM)

5. Simone Albergoni (Honda)

12. Mike Hartmann (KTM)

Klasse E2:

1.Tag

1. Samuli Aro (KTM)

2. Mika Ahola (Honda)

3. Johnny Aubert (Yamaha)

4. Valtteri Salonen (Husaberg)

5. Stefan Merriman (Yamaha)

27. Marco Straubel (KTM)

2.Tag

1. Samuli Aro (KTM)

2. Mika Ahola (Honda)

3. Johnny Aubert (Yamaha)

4. Fabien Planet (KTM)

5. Valtteri Salonen (Husaberg)

25. Marco Straubel (KTM)

Klasse E3:

1.Tag

1. David Knight (KTM)

2. Marko Tarkkala (KTM)

3. Bjorne Carlsson (Husaberg)

4. Seb Guillaume (Gas Gas)

5. Heikki Timonen (KTM)

8. Marcus Kehr (KTM)

2.Tag

1. David Knight (KTM)

2. Marko Tarkkala (KTM)

3. Bjorne Carlsson (Husaberg)

4. Heikki Timonen (KTM)

5. Daniel Persson (Husaberg)

8. Markus Kehr (KTM)