KTM EXC Modelle 2008

EXC Model Range 2008

Allgemeines:

Spricht man von Enduro, meint man KTM. Keine andere Marke kann KTM nur annähernd das Wasser reichen, wenn es um echte Offroadbikes geht. Motorräder, die ganz genau das haben, was ein Offroader braucht, nichts zu viel, nichts zu wenig, ganz einfach „Ready to Race“. Nicht zuletzt beweisen das auch die unzähligen Erfolge im weltweiten Endurosport. So gingen auch im vergangenen Jahr alle Weltmeistertitel an KTM. Die KTM-Ingenieure sind nahezu besessen, immer bessere Motorräder zu entwickeln und haben für 2008 eine rundum neue EXC-Modellpalette auf die Räder gestellt. Allen gemeinsam ist ein völlig neues Chassis mit komplett überarbeitetem Fahrwerk, verpackt in einem hypermodernen, richtungsweisenden Bodywork. Innovation auch in Sachen Motoren: Neben zahlreichen Modifikationen an den bekannt starken Zweitaktern sowie dem quirligen 250er RC4-Motor gibt es für 2008 mit dem XC4-Motor eine völlig neue Viertakt-Motorengeneration für die E2 und E3 Klasse.  Gute Nachrichten auch für die Umwelt. Alle Modelle des EXC Modelljahrgangs 2008 erfüllen ausnahmslos die Euro 3 Homologationswerte. KTM legt somit die Latte erneut ein weiteres Stück nach oben und baut seine Position als der weltweit führende Hersteller von Offroad-Motorrädern weiter aus.

 

DIE NEUEN EXC-BIKES IM DETAIL

125 EXC

Ultraleicht, superwendig und mit ab sofort mit noch stärkerem Motor als bisher Zusammen mit einem völlig neuem Fahrwerk, verpackt in ein neues Kunststoffkleid ist die 125 EXC die ultimative Einsteiger-Sportenduro und perfekt für alle Fahrer Sportfahrer der E1-Klasse, denen die Vierventiltechnik der Viertakter zu kompliziert und aufwändig ist.

200 EXC

Genau dazwischen und dennoch voll auf dem Punkt. Die neue 200 EXC verwöhnt ihre Piloten fast mit dem spielerischen Handling einer 125er kombiniert mit einer Leistung schon nahe an der 250 EXC. Sie ist das richtige Bike für Enduristen, die gerne aus der strikten Klassengesellschaft ausbrechen.

250 EXC

Der superstarke und leichte Zweitakter ist die optimale Wahl für Sportfahrer der E2- Klasse, wenn es um überschaubare und günstige Technik geht. Der neue Rahmen mit neuer PDS Geometrie, das verbesserte Fahrwerk und rundum neues Kunststoffteile machen die schnelle 250 EXC zum ernsthaften Konkurrenten der Viertakter.

300 EXC-E

Eine gewaltige Synergie aus Drehmomentwunder und Leichtgewicht. Die neue 300 EXC-E ist ein wahres Muskelpaket mit simpler Handhabung, genau das richtige, wenn es ins Eingemachte geht. Ab sofort serienmäßig mit E-Starter ausgerüstet, hat die hubraumstärkste Zweitakt-EXC von KTM einen riesigen Vorteil mehr, vor allem wenn die Beine schon etwas müde sind.

250 EXC-F

Der Kraftprotz in der kleinen Klasse, superleicht und extrem agil. Modernste Vierventiltechnik bedeutet viel Dampf schon aus dem Drehzahlkeller und richtig viel Leistung bei höchsten Drehzahlen. Zusammen mit dem neuen Chassis und dem völlig neuen Bodywork ist die 250 ECX-F nicht nur ein topmoderner Sportler mit einem weit gestreckten Einsatzgebiet sondern auch ein ständiger Garant für das WM-Podium.

450 EXC-R

Mit völlig neuem Motor und Chassis tritt die 450 EXC-R die Nachfolge der bisher schon so erfolgreichen 450 EXC Racing an. Modernste Technologie sowohl in dem rundum neuen Chassis als auch in dem völlig neuen XC-Motor, der speziell auf die Bedürfnisse von engagierten Sportenduristen ausgelegt ist. Ein High-Tech Racebike, extrem leicht, agil und kraftvoll. Die 450 EXC-R ist der neue Maßstab in der hart umkämpften E2- Klasse.

530 EXC-R

Kampfmaschine und Arbeitstier in einem. Brachiale Viertaktpower aus dem großen, völlig neu entwickelten XC-Motor auf der einen Seite, sanfte Leistungsentfaltung für selektive Trails auf der anderen Seite bedeuten die optimale Charakteristik für jede Art von Offroad. In Kombination mit dem komplett überarbeiteten Chassis ist die neue 530 EXC-R die erste Wahl für alle, die einfach nicht genug bekommen können.

 

Chassis allgemein

Rahmen

Neue Oversize Ovalrohre für die Seitenschleifen, und rundum neue Rohrdimensionen machen den Chrom-Moly EXC-Rahmen zum einer der stabilsten und leichtesten Konstruktionen auf dem Markt.

Rahmenheck

Neue stabile Profile aus hochwertigem Aluminium garantieren zusammen mit einer optimalen Rahmenverbindung das richtige Maß an Stabilität.

Schwinge

Die dem Biegemoment angepasste Gussschwinge sorgt für optimalen Flex und damit mehr Traktion und Komfort. Ein veränderter Federbein-Anlenkpunkt bedeutet eine optimierte Geometrie für den direkt montierten PDS Monoshock Dämpfer. Ein neuer Kettenschutz schützt die Kette effizient vor Schmutz.

WP Suspension Upside-Down -Gabel

Die 48 mm Upside-Down Gabel von WP mit überarbeitetem Setting und reibungsverminderndem Maßnahmen sorgt für verbessertes Ansprechverhalten und mehr Dämpfungsreserven. Mit dem breiten Einstellbereich und zusätzlichem Preload- Adjuster lässt sich die Gabel noch besser an Strecke und Fahrer anpassen. Neue geschlossene Gabelprotektoren bewirken eine deutlich verbesserte Schmutzabweisung.

PDS Shock

Das neue, voll einstellbare WP Suspension PDS Federbein mit leichtem Aluminium- Außenrohr verfügt zusätzlich über eine verstellbare High-Speed-Druckstufendämpfung und lässt sich somit noch besser an unterschiedlichste Bedingungen anpassen. Die optimierte Geometrie zwischen Schwinge und Rahmen führt zu mehr Progression und erhöhtem Komfort.

Räder

CNC bearbeitete Naben und leichtere Speichen reduzieren die ungefederten Massen. Ultraleichte Wave-Bremsscheiben garantieren optimale Leistung der hochwertigen Brembo Bremsanlage.

Bremsen

KTM und Brembo setzen die Standards in Sachen Bremsen. Vorne nimmt ein schwimmender Zweikolben-, hinten ein Einkolben-Bremssattel die ultraleichten Bremsscheiben im Wave-Design in die Zange.

Kühlsystem

Das integrierte Kühlsystem führt vom Zylinderkopf durch das Rahmendreieck und über ein T-Stück direkt zu den Kühlern. Das bedeutet eine vereinfachte Kühlermontage, bessere Luftzirkulation und mehr Raum unter dem Tank.

Lenker

Der konifizierte Lenker aus hochwertigem Aluminium lässt sich in vier Positionen bestens auf den Fahrer einstellen.

Seitenständer

Ein neu gestalteter, direkt am Rahmen befestigter, Seitenständer aus extraleichtem, konifiziertem Aluminium sorgt zusammen mit einer vergrößerten Kunststoff-Auflage für beste Standfestigkeit.

Kupplung

Die hydraulische Kupplungsbetätigung ist absolut wartungsfrei und garantiert beste Dosierbarkeit bei minimalem Kraftaufwand.

Auspuff

Das Design des Aluminiumschalldämpfers sieht nicht nur gut aus, zusammen mit dem ausgeklügelten Innenleben sorgt es auch für optimale Performance bei minimalem Gewicht und sehr niedrigem Geräuschniveau.

Bodywork

Rundum neue Kunststoffteile bedeuten nicht nur eine ideale Ergonomie, sie sind auch mitverantwortlich für richtungweisende und innovative Aussehen der neuen KTM Offroader. Die neue 2-Komponenten Technologie für Lampenmaske, Kettenschutz und vorderen Kotflügel sorgt für eine hochwertige Optik und gleichzeitig für optimale Steifigkeit.

Spoiler

Neue IN-MOULD Technologie heißt integrierte Aufkleber und optimale Widerstandsfähigkeit für die neuen Spoiler. Die vorderen Öffnungen dienen dem Luftauslass von den Kühlern, über die hinteren wird Luft in die Airbox gesaugt.

Heck

In dem modernen Monoheck kommt ein leichtes und sehr resistentes LED Rücklicht zum Einsatz, das auch dem harten Wettbewerbseinsatz standhält. Ein Add-On- Nummerntafelträger mit Kennzeichenbeleuchtung und Blinkern lässt sich für den Sporteinsatz mit wenigen Handgriffen entfernen.

Lampenmaske

Die neu geformte, ultraschlanke Lampenmaske verleiht der EXC zusammen mit dem neuen Scheinwerfer mit Anit-Scratch Kunststoff-Scheibe ein völlig neues Gesicht.

Tank

Das Layout des Tanks wurde auf optimale Ergonomie und besten Kniekontakt ausgelegt. Der Tankdeckel mit Bajonette-Verschluss verfügt zusätzlich über eine Verdrehsicherung gegen unbeabsichtigtes Öffnen.

Airbox

Ein vergrößertes Volumen der Airbox sichert die Luftzufuhr der starken Motoren, die Außenkontur für optimalen Knieschluss. Die leichte Zugänglichkeit zum Twin-Air Luftfilters ganz ohne Werkzeug macht den Filterwechsel zum Kinderspiel.

Motor 125 EXC

Kolben In der superkompakten Leistungseinheit arbeitet ein optimierter Kolben mit neuen Trapezringen. Mehr Leistung und erhöhte Standfestigkeit sind das Resultat.

Motorgehäuse

Ein optimiertes Gehäuse verbessert wesentlich die Strömungsverhältnisse im Kurbelraum und führt zusammen mit der neuen V-Force 3 Membraneinheit zu spürbar verbessertem Ansprechverhalten und gesteigerter Motorleistung.

Zündung

Die CDI Einheit verfügt über zwei neue, weiter optimierte Zündkurven, die durch Umstecken eines Kabels leicht aktiviert werden können. Damit lässt sich die Motorcharakteristik gut an unterschiedliche Streckenbedingungen anpassen.

Vergaser

Eine optimierte Vergaserabstimmung garantiert ein feines Ansprechverhalten und eine saubere Leistungsentfaltung.

Motor 200 EXC

Motorgehäuse

Ein optimiertes Gehäuse verbessert wesentlich die Strömungsverhältnisse im Kurbelraum und führt in Verbindung mit einer optimierten Abstimmung der Auslasssteuerung zu spürbar verbessertem Ansprechverhalten und einer endurospezifischeren Leistungsentfaltung.

Zündung

Die CDI Einheit verfügt über zwei neue, weiter optimierte Zündkurven, die durch Umstecken eines Kabels leicht aktiviert werden können. Damit lässt sich die Motorcharakteristik gut an unterschiedliche Streckenbedingungen anpassen.

Vergaser

Eine optimierte Vergaserabstimmung garantiert ein feines Ansprechverhalten und eine saubere Leistungsentfaltung.

Motor 250 EXC

Motorgehäuse

Optimierte Strömungsverhältnisse im Kurbelgehäuse führen zu verbesserter Zylinderfüllung und damit noch mehr Motorleistung. Der neue Motorblock ist so ausgelegt, dass sich ab sofort auch ein Elektrostarter nachrüsten lässt.

Zündung

Die neue Zündanlage wurde bereits so ausgelegt, dass der optionale Elektrostarter problemlos nachgerüstet werden kann. Zwei verschiedene Zündkurven ermöglichen die Anpassung der Motorcharakteristik entweder in Richtung sanftere oder aggressivere Leistungsentfaltung. Die Wahl der Zündkurven erfolgt über einfache Kabelsteckverbindungen.

Kurbelwelle

Ein leichteres Pleuel sowie eine verbesserte Schmierung des oberen Pleuel-Lagers führt zur Reduzierung der Vibrationen und verbesserter Standfestigkeit.

Vergaser

Eine optimierte Vergaserabstimmung garantiert ein feines Ansprechverhalten und eine saubere Leistungsentfaltung.

Motor 300 EXC-E

Warum in einer steilen Auffahrt kicken, wenn es auch einfach per Knopfdruck geht? KTM hat als erster Hersteller einen revolutionären Elektrostarter zusätzlich zum Kickstarter bei einem Zweitakt-Racebike implementiert. Das spart viel Kraft, wenn man sich mit der kraftvollen und dennoch leichten 300er durch ein Geröllfeld oder eine steile Wurzelauffahrt schlägt. Damit wird dieses Bike zur ultimativen Waffe, egal ob für den

Profi oder den Enduro-Anfänger.

Elektrostarter

Die 300 EXC-E ist ab 2008 serienmäßig mit Elektrostarter ausgerüstet. Extrem kompakt und in gut geschützter Lage bringt das von KTM patentierte Startsystem enorme Vorteile bei nur geringfügig erhöhtem Gewicht.

Zylinder

Eine völlig überarbeitete und deutlich kleinere Zylindereinheit spart nicht nur mehr als ein halbes Kilo Gewicht, sie verbessert auch zusammen mit einer optimierten Auslass- Steuerung und leichterem Pleuel das Fahrverhalten sowie die Leistungsentfaltung bei gleichzeitig reduziertem Vibrationsaufkommen.

Kurbelwelle

Ein leichteres Pleuel sowie eine verbesserte Schmierung des oberen Pleuel-Lagers führt zur Reduzierung der Vibrationen und verbesserter Standfestigkeit.

Motorgehäuse

Optimierte Strömungsverhältnisse im Kurbelgehäuse bedeuten verbesserte Zylinderfüllung und damit noch mehr Motorleistung.

Zündung

Zwei, verschiedenen Zündkurven ermöglichen die Anpassung der Motorcharakteristik entweder in Richtung sanftere oder aggressivere Leistungsentfaltung. Die Wahl der Zündkurven erfolgt über einfache Kabelsteckverbindungen.

Vergaser

Eine optimierte Vergaserabstimmung garantiert ein feines Ansprechverhalten und eine saubere Leistungsentfaltung.

Motor 250 EXC-F

Ventiltrieb

Eine neue Auslassnockenwelle sorgt für besseres Ansprechverhalten und mehr Leistung und Drehmoment aus dem Drehzahlkeller.

Ventile

Ultraleichte Titanventile mit neuen Federn und Ventilführungen bedeuten zusammen mit filigranen Schlepphebeln minimale bewegte Massen, maximalen Ventilhub und erhöhte  Standfestigkeit.

Zündung

Eine optimierte Zündkurve verbessert die Verbrennung und sorgt damit für ein besseres Ansprechverhalten vor allem im unteren Drehzahlbereich.

Motor 450/530 EXC-R

Seit Jahren dominieren die KTM Viertakter die Offroadszene in der E2 und E3 Klasse. Speziell für den Endurosport ausgelegt, kompakt und leicht, waren die EXC Racing Modelle die ersten Racebikes auf dem Markt, die mit zusätzlichem Elektrostarter ausgestattet waren. Dieses Erfolgskonzept noch zu toppen, war das ehrgeizige Ziel der KTM Entwicklungsingenieure für 2008. Ergebnis: Zwei völlig neue Motoren, noch leichter und besser fahrbar und noch stärker als bisher, mit einer obenliegenden Nockenwelle und vielen technischen Neuheiten für eine nochmals verbesserte Dauerhaltbarkeit höchste Servicefreundlichkeit.

Elektrostarter

Zusätzlich zum Kickstarter verfügt der neue XC-Motor über einen kleinen und sehr effizienten Elektrostarter. Ein riesiger Vorteil wenn es im Gelände so richtig zur Sache geht und die Kräfte des Piloten bereits nachlassen.

OHC Zylinderkopf

Eine obenliegende Nockenwelle betätigt über gewichtsoptimierte Kipphebel die vier Ventile (Einlassventile aus Titan) und dient auch zusätzlich als Zentrifuge für die Motorentlüftung. Minimierte oszillierende Massen, größere Ventilquerschnitte und ein flacherer Ventilwinkel führen zu deutlich erhöhter Performance bei gleichzeitig verbesserter Fahrbarkeit im unteren Lastbereich. Ein schräg aufgesetzter Magnesium- Zylinderkopfdeckel erleichtert wesentlich die Einstellarbeiten.

Kurbeltrieb

Die kompakte und auf maximale Steifigkeit ausgelegte Kurbelwelle betätigt über ein kürzeres Pleuel den gewichtsoptimierten Schmiedekolben. Zusätzlich wird eine Ausgleichswelle angetrieben, deren Gewichte seitlich außerhalb des Kurbelraums angebracht sind, wodurch die Panschverluste reduziert werden.

Ölkreislauf

Zwei getrennte Ölkreisläufe für den Verbrennungstrakt einerseits sowie für Getriebe und Kupplung andererseits halten Kupplungsabrieb und Verschmutzungen von den sensiblen Leistungselementen fern. Nur mehr ein Ölfilter erleichtert den Service.

Vergaser

Für einen spontanen Antritt, beste Dosierbarkeit und hohe Spitzenleistung werden alle EXC Viertakt-Modelle über einen 39 mm Keihin Flachschieber-Vergaser mit Beschleunigerpumpe und Schieberpotenziometer beatmet.

Kupplung

Die neu ausgelegte Kupplung mit integriertem Ruckdämpfer und erhöhter Ölzufuhr konnte auch für extreme Belastungen weiter verbessert werden. Auch dank der hydraulischen Kupplungsbetätigung von Brembo ist das Dosierverhalten des Systems Referenzklasse.