KTM PRÄSENTIERT WELTNEUHEITEN AUF DER EICMA 2009!

Mailand/Italien. Während der weltgrößten Motorradmesse des Jahres 2009, der EICMA, präsentiert KTM einen radikal neuen 350ccm Motocross Prototyp, die neue Duke 690R sowie zukünftige Fahrzeuge im 125ccm Segment.

KTM 350 SX-F FACTORY RACING

Mit der Präsentation eines 350ccm Vorserien-Rennfahrzeuges zeigt KTM einmal mehr, die typische Entschlossenheit der Österreicher eigene Wege zu gehen. Mit den in Mailand bestätigten Eckdaten 350ccm, Einspritzung und Umlenkung definiert der traditionsreiche Offroad Spezialist „eine neue Spur“ im Motocross. Während die im Motocross Sport so erfolgreichen 250 SX-F und 450 SX-F des Hauses, sich an den vorgegebenen Hubräumen des Sportreglements orientieren, belegt KTM nun als weltweit erster Hersteller einen Hubraum von 350ccm im Motocross Sport. Das für Renneinsätze ab 2010 komplett neu entwickelte Fahrzeug, trägt bis zum allerkleinsten Detail die Entwicklungshandschrift von MX-Legende Stefan Everts. Der KTM MX Teamchef katapultiert mit Akribie und dem ihm so eigenen Ehrgeiz dieses

Projekt auf einen neuen MX-Level. Ein konkreter Serienstart dieses sehr ausgereiften Prototyps ist aktuell noch nicht festgelegt.

Den Hut für die überragenden Ergebnisse der MX-Werksfahrer Marvin Musqin und Max Nagl zieht das Motorsport begeisterte Unternehmen gleichfalls mit waschechten Repliken der MX1 und MX2-Renngeräte – selbstverständlich mit orangefarbenen Rahmen. Alle aktuellen Modellupdates und Optikneuheiten werden in Mailand erstmals präsentiert. Auch auf der diesjährigen Weltmesse ist die Ausstellung der umfangreicher denn je aufgestellten KTM PowerWear und PowerParts Produktpalette ein auffälliger Bestandteil. Mit qualitativ bester Bekleidung und leistungsfähigem technischen Zubehör zeigt die Marke österreichischen Lifestyle in bester „Ready to Race“ Manier.