KTM E-SPEED

Aus der Konzeptstudie E-SPEED wird ein Serienprojekt. Der faszinierende Roller folgt bis zum Jahr 2015 dem sportlichen Offroad Bike Freeride E, das ab dem kommenden Jahr bei den KTM Vertragshändlern in Europa verfügbar sein wird!

Lediglich vier Wochen nach der erstmaligen Präsentation von KTMs E-Scooter-Studie auf der Tokyo Motorcycleshow, wurde der E-SPEED vergangenes Wochenende auf der bike-austria Messe Tulln am Heimatmarkt erstmals in Europa gezeigt – aus gutem Grund.

Harald Plöckinger (KTM Vorstand für Produktion und Business Development): „ Wir glauben an die Elektromobilität auf zwei Rädern und da der Geländesport unser Kerngebiet ist, haben wir einen einzigartigen E-Crosser, die Freeride E, entwickelt. Wir sind aber auch davon überzeugt, dass Elektromobilität in urbanen Gebieten reüssieren kann. Aufgrund des sehr positiven Feedbacks nach der Messe in Tokio, haben wir uns jetzt dazu entschlossen, die Ergebnisse aus der Entwicklung des E- Crossers auch auf die Straße zu übertragen. Der E-SPEED ist unsere Interpretation von emissionsloser Fortbewegung in der Stadt, ohne jedoch auf die KTM Gene Design und Sportlichkeit zu verzichten!“

Ziel ist es, die Konzeptstudie E-SPEED bis 2015 in Serie zu produzieren. Mit der Freeride E hat KTM bereits sprichwörtlich viel Energie aufgewendet und eine komplett neue Antriebseinheit entwickelt, die auch für einen sportlich ausgelegten KTM Roller nutzen lässt.

Im Jahr 2012 haben bereits ausgewählte Interessenten im eigens dafür errichteten KTM E-Cross Center in Munderfing Fahreindrücke mit der Freeride E gesammelt.
Ausgeweitet wurden die Fahrmöglichkeiten mit weiteren Park- Kooperationen in Zell am See (Salzburg, Österreich), im Ötztal (Tirol, Österreich) sowie in Hirschau (Deutschland). Dort kann die Freeride E nun ebenfalls ausgiebig erfahren werden, bevor sie 2014 in den europäischen KTM-Handel rollt.