Husaberg Modelle 2014

25 JAHRE HUSABERG MIT MODELLGENERATION 2014!

HUSABERG STEHT FÜR ENDUROS. FÜR 2014 – DEM LETZTEN JAHR ALS EIGENSTÄNDIGE MARKE – WURDE DIE KOMPLETTE, SIEBEN BIKES UMFASSENDE ZWEI- UND VIERTAKT MODELLPALETTE NOCHMALS VERBESSERT UND ÜBERARBEITET. HUSABERG STEHT MEHR DEN JE FÜR PURE ENDURO.

Nach dem extrem erfolgreichen Launch der komplett neuen und ausgebauten 2013er Modellpalette war der Fokus für Husabergs 2014er einfach – Ausbau und Optimierung der Fahrbarkeit aller sieben Modelle, egal auf welchem Untergrund. Zudem bekam die FE 250 einen komplett neuen Motor, der dank gesteigerter Leistung jetzt zu den Klassenbesten zählt.

Husabergs 2014er Modelle sind das Resultat von 25 Jahren Innovation, Einsatz und Leidenschaft für den Enduro-Sport. Gleichzeitig ist es aber das letzte Kapitel in der erfolgreichen Firmengeschichte. In Zukunft lebt Husabergs topmoderne Technik und Husqvarnas reiche Geschichte unter dem ursprünglichen Markennamen Husqvarna wieder auf. Das Modelljahr 2014 bietet also zum letzten Mal die einzigartige Möglichkeit eine pure Husaberg zu fahren.

Eine Enduro für jeden Fahrer
Nach 25 Jahren innovativem Design und Herstellung von Offroad-Motorrädern bietet Husaberg erneut eine breite Palette an Zwei- und Viertakt Enduros an. Vom kleinsten bis zum größten Hubraum, von der TE 125 bis zur FE 501, gibt es für jeden Fahrer das passende Bike. Als einzige Marke die sich ausschließlich auf Enduros fokussiert wurde auch in der Forschung und Entwicklung nochmals der Fokus auf die Verbesserung und Gewichtsoptimierung der kompletten Modellpalette gelegt.

MODELLHIGHLIGHTS 2014

Neuer 250ccm 4-Takt Motor
Für 2014 erlebte die FE 250 zahlreiche Verbesserung und setzt jetzt die  Standards in der Klasse Enduro 1. Der komplett neue Motor leistet mehr Drehmoment als der Vorgänger, durch den neuen Zylinderkopf konnte auch die Leistung weiter gesteigert werden. Ein kürzerer Hub, neue Kurbelwelle, eine um fünf Prozent schwerere Schwungmasse, neues Kurbelgehäuse, ein angepasstes Motormanagementsystem sowie der Einsatz der DDS Kupplung, sorgen für  ansprechenden Punch.

 

 

Neue Fahrwerkseinstellung für alle Modelle
Verbesserte Traktion und erhöhter Fahrkomfort sind eines der Highlights der 2014er Palette. Alle Modelle, sowohl Zwei- als auch Viertakter, erhielten ein optimiertes Fahrwerkssetup. Die Verbesserungen machten auch beim WP PDS Federbein nicht halt, wo sich bei der 2014er Generation die Dichtung einfacher tauschen lässt sowie eine Preload-Anpassung möglich ist. Und die Fahrwerkseinstellungen der FE 250 sind jetzt identisch mit denen der FE 350.

Nachbearbeitete 4CS USD WP Closed Cartridge Gabel
Die hochentwickelte 4CS USD WP Closed Cartridge Gabel wurde für 2014 gründlich überarbeitet, wodurch die Abstimmung und Wartung vereinfacht werden konnte. Neben den beeindruckenden und konstanten Dämpfungseigenschaften ist es nun einfacher als je zuvor die Gabel zu entlüften. Die Federn könnte jetzt auch ohne Spezialwerkzeug getauscht werden.

Verbesserte 250/350 4-Takt Rahmen
Die Chassisentwicklung der FE 250 und FE 350 resultierten in einer signifikanten Einsparung an Gewicht und verbessertem Handling. In Kombination mit dem verbesserten Fahrwerk konnte auch die Traktion und das Handling gesteigert werden. Durch die dünnere Wandstärke bei den Unterzügen und die überarbeiteten Zylinderkopfstreben können die neuen Rahmen jetzt besser Stöße vom Hinterrad absorbieren. Verbesserte Torsionssteifigkeit führt auch zu mehr Stabilität bei hohen Geschwindigkeiten und präziserem Einlenkverhalten.

Neue 25th Anniversary Graphics
Husabergs 25. Jubiläum drückt sich durch ein neues Styling der kompletten Modellpalette mit schlichtem und einzigartigem Look aus. Das schlanke Bodywork wurde bei allen Modellen verstärkt und die auffallenden neuen Graphics unterstreichen die Leistungssteigerungen mit einem klaren und zeitgemäßen Design.

Optimierter Tankverschluss-Mechanismus
Mit nur mehr einer Viertelumdrehung lässt sich der optimierte Tankverschluss jetzt einfacher und schneller schließen und öffnen.

Neue untere Gabelbrücke
Die für 2014 neue untere Gabelbrücke verteilt jetzt die Kraft zwischen Gabelrohr und -Brücke besser. Durch aufwendige CNC-Fräsung der Gabelbrücke wird auch unerwünschter Beeinflussung der Dämpfungseigenschaften entgegengewirkt  und das Ansprechverhalten der Gabel verbessert.

Neues Tachoinstrument
Der neue Tacho, entwickelt in Kooperation mit TRAIL TECH, zeichnet sich durch  eine einfachere Bedienung und erhöhte Lesbarkeit aus. Die Uhrzeit wird jetzt in jedem Displaymodus angezeigt.

Neue ECU für die FE 250
Durch den Fokus der Gewichtsreduzierung und Vereinfachung des elektrischen Systems konnten der Kabelbaum, die neue ECU, die Stecker und das Sicherungsunterteil bei der TE 250 und TE 300 verbessert werden. Zudem kommt eine leistungsstärker Batterie bei den beiden Modellen zum Einsatz.

Überarbeiteter Auspuff bei der 250er Viertakter
Für 2014 erhielt die FE 250 auch einen neuen Auspuff, abgestimmt auf den ebenfalls neuen Motor. Ein neuer Krümmer und ein Enddämpfer mit neuem Doppelloch-Konussystem sorgen für niedrigere Geräuschpegel bei gleichzeitig gesteigerter Leistung.

SIEBEN DER BESTEN

FE 250

Leicht, schnell und agil – die FE 250 mag klein wirken ist aber weit entfernt von harmlos. Im zweiten Modelljahr bekam die FE 250 einen komplett neuen Motor mit noch mehr Enduro-Power. Die neue Waffe für alle E1-Piloten.

•    Neuer Motor mit mehr Drehmoment
•    DOHC Zylinderkopf mit erhöhter Durchflussrate
•    Optimierte Enduro-spezifische Leistung
•    2,7 mm kürzerer Hub, größere Bohrung und Einlassventile
•    Leichterer, geschmiedeter Kasten-in-Kasten Kolben
•    5% schwerere Schwungmasse für optimierte Traktion
•    Gleitlager im unteren Pleuelauge garantieren verlängerte Serviceintervalle
•    Komplett neues Kurbelgehäusedesign – leichter & stärker
•    Multifunktionale Ausgleichswelle
•    42 mm Keihin EMS Drosselklappenkörper – verbesserte Gasannahme
•    Neues Auspuffsystem mit Doppelloch-Konussystem
•    DDS Kupplung für unschlagbare Zuverlässigkeit
•    Reduzierte Kupplungsbedienkraft
•    Verzicht auf Kickstarter für Gewichtsreduktion
•    Ölgekühlter AC-Generator der die Einspritzung betreibt

 

FE 350


Agilität und brauchbare Enduro-Performance sind die Kernwerte einer jeden Husaberg. In der FE 350 treffen einfaches Handling auf die Power des DOHC Motors, das perfekte Paket für jedes Terrain und lange Renntage.

•    Gleitlager im unteren Pleuelauge garantieren verlängerte Serviceintervalle
•    Verzicht auf Kickstarter für Gewichtsreduktion
•    42 mm Keihin EMS Drosselklappenkörper – verbesserte Gasannahme
•    Zwei Ölpumpen
•    DDS Kupplung für unschlagbare Zuverlässigkeit

 

FE 450 & FE 501


Die FE 450 setzt auf State-of-the-Art 4-Takt-Technologie, perfekt verpackt in ein ultraleichtes und superwendiges Chassis. Stärker, noch leichter kontrollierbar, Leistung über den gesamten Drehzahlbereich und die perfekte Mischung aus Kraft und Benutzerfreundlichkeit.

Von vielen geliebt aber nur von wenigen beherrscht, hat die FE 501 nicht nur  eine lange Geschichte hinter sich, sondern repräsentiert auch für was Husaberg steht: Ultimative Fahrbarkeit ohne Kompromisse. Enorme Leistung kombiniert mit niedrigem Gewicht garantieren ein Maximum an Agilität und Fahrspaß, und wenn es um das Thema Rennsport geht ist sie die 4-Takt-Waffe in der E3-Klasse.

•    10% leichterer SOHC
•    Optimierte Zylinderkopfdichtung – erhöhte Haltbarkeit
•    Verstärkter, automatischer Dekompressations-Mechanismus
•    Hochfestes, ultraleichtes Pankl Pleul
•    Gleitlager im unteren Pleuelauge garantieren verlängerte Serviceintervalle
•    Neue Hochleistungs-Kolbenringe
•    DDS Kupplung für unschlagbare Zuverlässigkeit
•    42 mm Keihin EMS Drosselklappenkörper – verbesserte Gasannahme

 

TE 125


Die TE 125 ist ein flinker Kraftprotz in der Enduro-Palette von Husaberg. Mit hochwertigsten Komponenten ist sie die perfekte Wahl für alle Rennfahrer in der E1-Kategorie, die bestes Preis-Leistungsverhältnis suchen. Und wenn es um Gewinnermentalität geht führt kein Weg an der TE 125 vorbei.

•    Neu entwickelte Tellerventile mit Boyesen Hochleistungsteller
•    Optimiertes Kolbenschliffbild – erhöhte Haltbarkeit
•    Verbesserte Vergasereinstellung für bessere Gasannahme

 

TE 250


Die TE 250 ist eine etablierte Kraft in der E2 – der meist umkämpften Klasse im Enduro-Sport. Die TE 250 ist die leichte und kräftige Zweitakt-Alternative zur FE 450. Mit der spritzigen Leistung und der sportlichen Performance kommt sie mit allen Gegebenheiten zurecht. Durch das 6-Gang-Getriebe und den E-Starter ist kein Hindernis zu groß für die TE 250.

•    Neuer Zylinderkopf mit optimierter Verbrennungskammer
•    Neu entwickelte Tellerventile mit Boyesen Hochleistungsteller
•    Modifiziertes Einspritzungs-Mapping für höhere Motorleistung
•    Verfeinerte DDS Kupplung für unschlagbare Zuverlässigkeit
•    Verbesserte Vergasereinstellung für bessere Gasannahme
•    Stärkere Batterie für einfacheres Starten
•    Verbesserte WP PDS Abstimmung

 

TE 300


Die TE 300 ist das Bike mit dem nichts unmöglich ist – ein ultimatives Extrem-Enduro-Bike, das aber auch in der Enduro-Weltmeisterschaft um Rennsiege kämpft. Mit sanfter, kontrollierbarer Leistung und dem gleichzeitig unschlagbaren Leistungs-Gewichtsverhältnis sticht sie die Konkurrenz aus. In den Händen von Graham Garvis ist die TE 300 ein Bike mit dem nichts mehr unmöglich scheint. In den Händen der Wochenendrennfahrer der Enduro-WM ist sie zuverlässig aber auch in der Lage, angenehm und einfach pilotiert zu werden.

•    Neuer Zylinderkopf mit optimierter Verbrennungskammer
•    Neu entwickelte Tellerventile mit Boyesen Hochleistungsteller
•    Modifiziertes Einspritzungs-Mapping für höhere Motorleistung
•    Verfeinerte DDS Kupplung für unschlagbare Zuverlässigkeit
•    Verbesserte Vergasereinstellung für bessere Gasannahme
•    Stärkere Batterie für einfacheres Starten
•    Verbesserte WP PDS Abstimmung