KTM 1290 Super Duke GT

Mit einem unerreichten Maß an Leistung und einem erstklassigen Angebot an innovativen Fahrassistenzsystemen, setzt KTM mit der neuen KTM 1290 SUPER DUKE GT, die Ende des Monats bei den ersten Händlern steht, neue Maßstäbe in der Sports Touring-Welt.

Den Namen SUPER DUKE hat sie mehr als verdient, denn die GT ist der schnellste V2-Sports Tourer der Welt. Ausgestattet mit vielen Attributen, die mit der KTM 1290 SUPER DUKE R bereits das stärkste Naked Bike auszeichneten, können Fahrer jetzt noch einen Schritt weiter gehen, denn die neue KTM hebt Ausstattung und Komfort auf ein bisher ungekanntes Level. Als echtes KTM-Sportmotorcycle meistert die GT den scheinbar unmöglichen Spagat zwischen leidenschaftlichem Fahrspaß, komfortablen Langstreckenfahrten und – wenn gewünscht – atemberaubendem Track Day-Einsatz.

 

Nachdem sie letzten November auf der Mailänder Motorradmesse EICMA in ihrer endgültigen Form präsentiert wurde, hat die Welt darauf gewartet zu erfahren, ob die GT den hohen Erwartungen gerecht werden kann. Von Ende Februar bis Anfang März waren internationale Medienvertreter eingeladen, sich selbst ein Bild von der GT zu machen und erste Fahrerlebnisse auf den anspruchsvollen und abwechslungsreichen mallorquinischen Straßen zu sammeln.

Die Testfahrten unter verschiedensten Wetterbedingungen und Asphaltbeschaffenheiten eigneten sich bestens für die Journalisten, um die Vielzahl an elektronischen Fahrassistenzsystemen der GT auszuprobieren: dazu gehören das semiaktive Fahrwerk von WP, verschiedene Fahrmodi, die schräglagenabhängige Motorrad-Traktionskontrolle (MTC) sowie das Combined-ABS. Entsprechend positiv waren die Reaktionen der Fachpresse in den bisher erschienenen Testberichten.

 

KTM 1290 SUPER DUKE GT_06

Serienmäßig ist die KTM 1290 SUPER DUKE GT mit einer elektronischen Geschwindigkeitsregelanlage, einem Quickshifter zum Hochschalten, einer Reifenluftdrucküberwachung (TPMS), einer Griffheizung sowie LED-Kurvenlicht kombiniert mit LED-Blinkern samt automatischer Abschaltung ausgestattet.

Für angemessene Langstreckentauglichkeit sorgt ein 23-Liter-Tank, der verlängerte Heckrahmen mit integrierten Halterungen für das optionale Gepäcksystem, komfortable Sitze sowie das höhenverstellbare Windschild. Zusätzlich erhältlich sind die optionale Hill Hold Control (HHC) und die Motorschleppmoment-Regelung (MSR), die verhindert, dass das Hinterrad den Grip verliert, wenn der Fahrer abrupt vom Gas geht oder beim Herunterschalten die Kupplung zu schnell einrückt.

Kein anderer Sports Tourer kann derzeit übertreffen, was die KTM 1290 SUPER DUKE GT an Leistung, Komfort und Sicherheitssystemen zu bieten hat.