KTM 1090 Adventure

ktm-1090-adventure

Diejenigen, die schnell und weit reisen möchten, brauchen nicht viel. Nur das Beste. Genau für solche Menschen haben wir die KTM 1090 ADVENTURE gebaut. Sie ist leichtfüßig, kommt trotzdem mit ausreichender Ausstattung daher und ist einfacher zu fahren als jemals zuvor. Außerdem belastest sie deine Geldbörse nicht über Gebühr. Trotzdem sind eine multi-modale Traktionskontrolle und ABS serienmäßig, während ihr Motor mit denselben hochmodernen Techniken gefertigt wird wie der der KTM 1290 SUPER ADVENTURE-Modelle. Obwohl ihr V2 etwas weniger Hubraum hat, liefert er immer noch 125 PS (92 kW). Zudem ist noch eine 35-kW-Version, die man mit einem A2-Führerschein fahren darf, erhältlich, was den Einstieg in die Adventure-Welt so einfach macht wie eine schnurgerade Straße. Ihr ultraleichtes Chassis, in Verbindung mit einer ausgewogenen Federung und preisgekrönten Reifen vom Typ Metzeler Tourance Next, bringt dich jederzeit überall hin, wo du dich hinwagst. Alles, was notwendig ist, und nichts, was man nicht braucht – dieses Bike genehmigt sich lieber eine gehörige Portion Adrenalin.

FAHRWERK

Stabilität und Kontrolle sind Grundvoraussetzungen, um Spaß zu haben. Mit ihrem ultraleichten Gitterrohrrahmen, der hochfesten Druckguss-Fachwerkschwinge und den hochqualitativen Komponenten von WP Suspension wird dich die KTM 1090 ADVENTURE garantiert zum Lächeln bringen. Um auch die Freunde des Fahrens auf Asphalt bei Laune zu halten, ist die KTM 1090 ADVENTURE mit einem 19-Zoll-Vorderrad und einem 17-Zoll-Hinterrad ausgerüstet. Hochwertige Reifen von Metzeler und viel Federweg lassen sie wie ein Pfeil durch Kurven schießen und ihre Bremsen vom weltweit bekannten Branchenführer Brembo, in Zusammenarbeit mit Assistenzsystemen (Traktionskontrolle und ABS), die in enger Zusammenarbeit mit Bosch entwickelt wurden, runden das Paket ab. Sicherheit. Spaß. Schnelligkeit. Überall.

 

SCHWINGE

Die Druckguss-Fachwerkschwinge ist nicht nur besonders leicht und stabil, sondern auch sehr präzise gefertigt. Ihre Konstruktion wurde in Bezug auf Steifigkeit und Stabilität optimiert und bietet weiterhin ein exzellentes Biegeverhalten.

KTM 1090 ADVENTURE R MY2017_ri front

GUSSRÄDER

Aufgezogen sind die schlauchlosen Allzweckreifen auf im Niederdruckgussverfahren hergestellten Leichtmetallrädern. Die leichten Räder tragen nicht nur zum niedrigen Fahrzeuggewicht bei, sondern minimieren auch die ungefederten Massen und das Trägheitsmoment, was sich positiv auf Handling und Fahrdynamik auswirkt.

 

REIFEN

Die KTM 1090 ADVENTURE rollt auf supergriffigen und widerstandsfähigen Metzeler Tourance Next-Reifen der Dimensionen 110/80-R19 und 150/70-R17. Diese Pneus sind die ultimativen Begleiter, wenn du auf diesem Kurventier unterwegs bist.

FEDERUNG

Mit den fein abgestimmten Werkseinstellungen müssen die stabile Upside-Down-Gabel mit 43 mm Innenrohrdurchmesser und das Federbein von WP Suspension nicht mehr groß eingestellt werden, um das Beste aus diesem vielseitigen Bike herauszuholen. Für unterschiedliche Belastungen sind am hinteren Federbein jedoch die Federvorspannung und die Druckstufe komplett einstellbar. Federweg: 185/190 mm

 

LEISTUNGSGEWICHT

Die Kombination aus Leichtbau am Fahrwerk und dem kompakten und dennoch leistungsstarken Motor macht die KTM 1090 ADVENTURE zum Primus ihrer Klasse in Sachen Leistungsgewicht und Fahrdynamik. Ihr Gewicht von nur 228 kg – vollgetankt mit reichlichen 23 Litern Kraftstoff, versteht sich – macht die KTM 1090 ADVENTURE in KTM-typischer Manier zu einem der leichtesten Motorräder ihres Segments. Dann wären da noch ihre herausragende Geometrie, die ausgewogene Steifigkeitsverteilung und die hochwertigen Federungskomponenten, die dir zusammen ein quicklebendiges Bike zur Seite stellen. Dies führt außerdem zu einem Plus an Sicherheit, denn es fällt buchstäblich leichter, ein leichtes Motorrad um eine Gefahrenstelle zu zirkeln als ein schweres.

 

RAHMEN

Der aus Chrom-Molybdän-Stahl gefertigte Gitterrohrrahmen trägt signifikant zu der exzellenten Fahrwerksgeometrie dieses Motorrads bei. Hierbei handelt es sich um ein robustes, lasergeschnittenes und robotergeschweißtes Kunstwerk mit einer wunderschönen Oberfläche. Zudem hilft er mit seinem geringen Gewicht von 9,8 kg dabei, das Trockengewicht auf unter 210 kg zu drücken. Um genau zu sein: auf 205 kg. Jedes Kilo zählt.

 

BREMSEN

Präzise. Leistungsstark. Umwerfend. Weniger würde man von einem Bremssystem von Brembo auch nicht erwarten. Vorne angebracht sind zwei Scheibenbremsen mit je 320 mm Durchmesser und radial montierten 4-Kolben-Festsätteln sowie einem radialen Hauptbremszylinder. Am Hinterrad übernimmt eine großzügig bemessene 267-mm-Bremsscheibe die Bremsarbeit. In Notfällen springt das 2-Kanal-ABS des Typs 9M+ von Bosch in die Bresche.

KTM 1090 ADVENTURE_Action

ABS

Das an der KTM 1090 ADVENTURE montierte Bosch-2-Kanal-Antiblockiersystem vom Typ 9M+ garantiert extrem kurze Bremswege und optimale Fahrzeugbeherrschung. Das System regelt den Bremsdruck derart, dass ein Blockieren der Räder verhindert wird und die Neigung des Hinterrades, die Bodenhaftung zu verlieren, bei einer Vollbremsung auf griffigem Untergrund minimiert wird. Im optionalen Offroad-Modus wird lediglich das Hinterrad vom Eingreifen des ABS ausgenommen. So behält der Fahrer die volle Kontrolle, um Bremsdrifts hinzulegen. Möchtest du den Profis nacheifern? Schalte das System einfach völlig aus.

TRAKTIONSKONTROLLE (TC)

In enger Zusammenarbeit mit Bosch entwickelt, greift dieses Sicherheitsmerkmal in Millisekunden ein, wenn das Hinterrad beginnt, sich unkontrollierbar schnell zu drehen. Es interveniert blitzschnell, aber nicht abrupt, und schließt die Drosselklappe, um Haftung herzustellen. Sportlicher, aber voll kontrollierbarer Vortrieb ist somit auf jedem Untergrund garantiert. Die Traktionskontrolle (TC) bietet serienmäßig drei unterschiedliche Fahrmodi (Offroad-Modus optional), die mit dem Kombischalter am linken Lenkergriff ausgewählt werden. „Sport“ steht für respektable Drifts und ein spürbares Maß an Schlupf, der „Street“-Modus erlaubt gemütliches, komfortables Fahren bei voller Leistung während das System im „Rain“-Modus früh eingreift und maximale Haftung bei Regen ermöglicht und im „Offroad“-Modus (optional) 100 % Schlupf zulässt, was für eine doppelt so große Raddrehzahl steht und für ambitionierten Offroad-Einsatz gedacht ist. Der Spaß endet hier aber noch lange nicht. Für echte Teufelskerle gibt es noch den Aus-Schalter.